Weinheim auch bei der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms dabei

Veröffentlicht am 12.11.2015 in Pressemitteilungen

Weinheim, Peterskirche. Foto: Rudolf Stricker

Sckerl und Kleinböck: Land fördert mit 140.000 Euro die Peterskirche und das Rathaus Lützelsachsen

„Die grün-rote Landesregierung unterstützt weiterhin zwei wichtige und große Sanierungsvorhaben in Weinheim. Zum einen die Instandsetzung des Daches und der Naturwerksteinfassade der evangelischen Peterskirche mit 94.360 Euro, zum anderen die Fassadeninstandsetzung des Rathauses in Lützelsachsen mit 43.420 Euro“, erklären die Landtagsabgeordneten Uli Sckerl (Grüne) und Gerhard Kleinböck (SPD) an diesem Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung.

Möglich ist das mit Mitteln aus der dritten Tranche des Denkmalförderprogramms 2015, die insgesamt mehrere Vorhaben in der Rhein-Neckar-Region zum Zuge kommen lässt.

Das Lützelsachsener Rathaus kommt dabei bereits zum 2. Mal in den Genuss der Landesförderung, nachdem die Voruntersuchungen zur Sanierung im Juli dieses Jahres mit rd. 14.000 Euro bezuschusst worden waren.

Die beiden Abgeordneten lobten das Engagement der Kirchengemeinden und der Stadt und des Ortsteils in der Denkmalpflege: „Kirche und Kommune erhalten mit ihrem Engagement wichtige Bauten aus vergangenen Zeiten und machen damit die Geschichte lebendig“, sagt Uli Sckerl.

Es sei eine sehr lohnende und nachhaltige Investition des Landes. „Jeder Euro Landesförderung löst bis zu acht Euro öffentliche Mittel für Folgeinvestitionen aus. Und diese kommen in der Ausführung meist unserem Mittelstand zugute“, fügt Gerhard Kleinböck hinzu.

Insgesamt hat die Landesregierung aktuell rund 6,45 Millionen Euro für den Erhalt und die Sanierung von 126 Kulturdenkmalen in Baden-Württemberg freigegeben. Neben kirchlichen und kommunalen Kulturdenkmalen kommen die Fördermittel auch zahlreichen privaten Denkmalen zugute. Das Geld stammt aus Erlösen der Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg. In allen drei Tranchen des Denkmalförderprogramms 2015 stehen insgesamt 17,4 Millionen Euro zur Verfügung.

 
 

Mein Wahlkreis

Pressefoto

kleinboeck_pressefoto_2016

Links