„Tagesarbeitsverträge bei den Studierendenwerken sind nicht akzeptabel“

Veröffentlicht am 13.02.2018 in Landespolitik

Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck reagiert auf Vorwürfe des Studierendenrates

 

Heidelberg/Ladenburg. Die Arbeitsbedingungen an den Heidelberger Mensen beschäftigen nun auch die Landesregierung. Der Landtagsabgeordnete Gerhard Kleinböck greift in einer parlamentarischen Anfrage die Vorwürfe des Studierendenrates und der Gewerkschaft Verdi auf. Diese werfen dem Studierendenwerk vor, über 250 studentische Aushilfen mittels bei jedem Einsatz erneut geschlossener Tagesverträge zu beschäftigen.

„Solche Arbeitsbedingungen sind absolut nicht akzeptabel und müssten unverzüglich abgestellt werden. Gerade die öffentliche Hand hat als Arbeitgeber auch eine gewisse Vorbildfunktion, der die Universität und das Studierendenwerk gerecht werden müssen“,

bezieht der Sozialdemokrat klar Position.

Entsprechend entschlossen geht der Bildungspolitiker den Vorwürfen nach. In einer Kleinen Anfrage stellt er der Landesregierung fünf Fragen zu Ausmaß, Entwicklung und sozialen Folgen von Tagesverträgen „bei den Studierendenwerken in Baden-Württemberg sowie ihren Subunternehmen“.

Gerhard Kleinböck nimmt die Regierung in die Pflicht.

„Plant die Landesregierung Maßnahmen, zur Begrenzung des Einsatzes von Tagesarbeitsverträgen?“,

will er in seiner Initiative abschließend von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer konkret wissen. Diese hat nun sechs Wochen Zeit die Anfrage des Abgeordneten zu beantworten.

„Dann werden wir sehen wie groß das Ausmaß dieser inakzeptablen Arbeitsbedingungen tatsächlich ist und vor allem was die Landesregierung konkret unternimmt, diesen unsozialen Missständen ein Ende zu machen“,

will Gerhard Kleinböck bei der Reaktion aus Stuttgart ganz genau hinschauen.

 
 

Meine Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2018, 14:00 Uhr Fachkonferenz Inklusion
Kultusministerium, Stuttgart

26.07.2018, 10:00 Uhr Expertenkreis Bildungsplanarbeit Berufliche Bildung

31.07.2018, 19:00 Uhr Basiskonferenz "SPD erneuern"

Mein Wahlkreis

Pressefoto

kleinboeck_pressefoto_2016

Links