Laudenbach: Verbindung nach Mannheim wird gestärkt

Veröffentlicht am 27.02.2020 in Wahlkreis

(c) Jivee Blau, wikipedia.de

Stuttgart/Laudenbach. „Da reden alle von der Notwendigkeit eines attraktiven ÖPNV-Angebots und plötzlich fallen Direktverbindungen nach Mannheim weg. So ging es vielen Laudenbacher Pendlern zum letzten Fahrplanwechsel“, berichtet Landtagsabgeordneter Gerhard Kleinböck von entsprechenden Anfragen.

Im zweiten Halbjahr 2019 fuhren in den Morgenstunden vier Züge direkt in die Quadratestadt, aktuell sind es derer zwei. Das erhöhte Angebot im vergangenen Jahr erklärt Landesverkehrsminister Winfried Hermann auf Nachfrage des Verkehrspolitikers mit einer vorübergehenden Testphase für das zwischenzeitlich umgesetzte Flügelkonzept. Dieses verbindet Schwetzingen direkt mit Frankfurt, bedient jedoch nicht Laudenbach.

So verkehren aktuell in der Rushhour nur noch stündlich Züge direkt von Laudenbach nach Mannheim. Ein 30-Minuten-Takt ist lediglich mit Umstieg möglich. „Jedes Umsteigen vermindert die Attraktivität des ÖPNV ungemein. Deshalb ist es gut, dass mit der S-Bahn Rhein-Neckar ab Dezember weitere Direktverbindungen von Laudenbach nach Mannheim kommen werden, die den Takt verdichten“, stellt Gerhard Kleinböck ein verbessertes ÖPNV-Angebot für seine nördlichste Wahlkreisgemeinde in Aussicht.

„Für Laudenbach ist ein attraktiver ÖPNV wichtig. Er steigert die Lebensqualität und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, freut sich SPD-Vorsitzende Vanessa Bausch über die „positiven Nachrichten“ ihres Parteifreundes.  

 
 

Mein Wahlkreis

Pressefoto

kleinboeck_pressefoto_2016

Links