Weiteres Entlastungspotenzial für Schriesheimer Talstraße

Veröffentlicht am 19.07.2017 in Wahlkreis

(c) Hubert Berberich, wikipedia.org

Gut ein Jahr nach Freigabe des „Branichtunnels“ wird die Schriesheimer Ortsumgehung „sehr gut angenommen“ und führt somit zu einem „hohen Entlastungseffekt“ für die Anwohnerinnen und Anwohner. Zu dieser Einschätzung kommt das baden-württembergische Verkehrsministerium auf Anfrage des Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinböck (SPD).

„Es ist sehr erfreulich, dass das größte Verkehrsprojekt des Landes tatsächlich die gewünschten, positiven Auswirkungen für die Schriesheimerinnen und Schriesheimer hat“,

bewertet der Verkehrspolitiker die neusten Zahlen äußerst positiv. Demnach nutzten Ende letzten Jahres 11.000 Fahrzeuge täglich den Tunnel. Die Talstraße erfährt bei derzeit 6.100 Pkws gar eine höhere Entlastung als angenommen (9.700).

Klagen über massive Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts hatte Gerhard Kleinböck ebenfalls in seiner Anfrage aufgegriffen.

„Die Zahlen stützen die Erfahrungen der Menschen vor Ort“,

beruft sich der Abgeordnete auf die Antwort des Ministeriums. Vor Tunnelöffnung wurde bei den monatlich zwei Messungen in der Talstraße bei 4,52 Prozent der Fahrzeuge eine erhöhte Geschwindigkeit festgestellt, heute ist dies bei 6,67 Prozent der Fall. In absoluten Zahlen gesprochen waren früher 550 von 12.200 Autos täglich zu schnell, heute sind es noch immer 380 – bei über 50 Prozent weniger Verkehr (5.700 Kfz/24  h). „Dass dies beim insgesamt geringeren Verkehrslärm belastend ist steht außer Frage“, sieht der Parlamentarier durchaus noch „Potenzial die Anwohnerinnen und Anwohner weiter zu entlasten“. Er verweist auf die „bei weitem noch nicht vollends ausgenutzte Kapazität des Tunnels“. Prognostiziert waren seinerzeit 13.100 Autos und Pkw täglich, die die neue Strecke durch den Branich nutzen würden. Direkt nach Inbetriebnahme waren es 9.000, vor einem halben Jahr 11.000 Fahrzeuge. Neben baulichen Maßnahmen zählt Gerhard Kleinböck verstärkte Geschwindigkeitskontrollen innerorts zu den wichtigsten Mitteln, die gewünschte Umleitung des Verkehrs in den „Branichtunnel“ weiter voranzutreiben.

 
 

Mein Wahlkreis

Pressefoto

kleinboeck_pressefoto_2016

Links